Mein erster Spartan Race Sprint in Wiener Neustadt

Hindernisläufe sind ja eigentlich nicht unbedingt meine Paradedisziplin, aber nachdem mir der X-Cross Run in Podersdorf letztes Jahr wirklich viel Spaß gemacht hatte, aber die Hindernisse jetzt auch nicht sonderlich anspruchsvoll waren, wusste ich, dass ich mich auch hier nochmals etwas mehr herausfordern wollen würde. Also haben wir beschlossen in Wiener Neustadt den Spartan Race Sprint zu versuchen. Gesagt getan, voller Enthusiasmus habe ich mich gleich angemeldet und es kam, wie es kommen musste – ich wurde von allen im Stich gelassen, keiner wollte mit mir schlussendlich mit laufen. Also habe ich kurzerhand beschlossen, dass ich das einfach alleine durchziehen werde – und wenn ich 300 Burpees machen müsste  – hier kann ich vorgreifen .. so schlimm wurde es zum Glück dann doch nicht … … Mehr Mein erster Spartan Race Sprint in Wiener Neustadt

Der Wings For Life Worldrun 2018 in Wien

Ja, lange hat es gedauert, bis ich mich wieder dazu aufraffen konnte, einen Blogeintrag zu schreiben. Neben meinem sportlichen kam auch ein kreatives Tief hinzu. Aber ich denke, so langsam aber sicher bin ich aus dem wieder raus und was gibt es da Besseres, als über meinen ersten Lauf seit März zu schreiben und dann nicht einfach über irgendeinen, sondern dem Wings For Life Worldrun in Wien. Viele werden sicherlich schon davon gehört haben, aber bei diesem Lauf geht es in erster Linie mal um Charity „Laufen für die, die es nicht können“ und dieser Rahmen war für mich perfekt, um mich endlich wieder „raus“ zu trauen und zu zeigen, dass ich das laufen nicht ganz verlernt hatte. Aber wie immer alles der Reihe nach :). … Mehr Der Wings For Life Worldrun 2018 in Wien

Mein etwas missglückter Wettkampfstart in Laxenburg

Ja, jetzt habe ich doch meinen ersten Wettkampflauf im Jahr 2018 hinter mich gebracht und auch wie letztes Jahr war dieser mal wieder eher durchwachsen. Aber mein Start beim Schlossparkcup in Laxenburg stand allgemein unter keinem guten Stern. Schon beim dritten Lauf (der insgesamt vier Läufe) hätte ich meine 10km in Angriff nehmen sollen. Alles war schon vorbereitet und dann wurde mein kleiner Zwerg in der Nacht krank. Abgesehen davon dass ich natürlich nichts geschlafen hatte, wollte ich ihn auch nicht so lange alleine lassen, wenn es ihm nicht gut geht – also Absage.  … Mehr Mein etwas missglückter Wettkampfstart in Laxenburg

Laufend in den Winter …

Ja, momentan bin ich mit meinen Blogeinträgen etwas schleißig, aber der Winter ist wirklich nicht meine liebste Jahreszeit und da sinkt meine Motivation für wirklich fast alles gegen null. Aber das Jahr ist neu gestartet und ich habe einen zumindest sportlich wirklich ausgezeichneten Jänner hinter mich gebracht. Und das ist schon etwas Besonderes, denn letztes Jahr um die Zeit konnte ich mich wirklich kaum bis gar nicht zum laufen motivieren. … Mehr Laufend in den Winter …

Iris goes Garmin …

Ja, es ist passiert, seit meiner Jugend laufe ich schon mit Polaruhren und nun bin ich meiner, eigentlich geliebten, Polar M400 tatsächlich untreu geworden. Ich habe doch tatsächlich zu Garmin gewechselt, nämlich zur Fenix 3HR, welche ich ursprünglich gar nicht in der näheren Auswahl hatte. Und nachdem ich mich jetzt langsam schon etwas an meine neue Laufuhr gewöhnt habe, wird es nun doch Zeit ein kleines Fazit zu ziehen und meine beiden Uhren zu vergleichen, auch wenn dieser Vergleich zugegebener maßen nicht ganz fair ist. … Mehr Iris goes Garmin …

Mein zweiter Halbmarathon mit Bestzeit – das war der Feistritztallauf

Was für ein unglaublicher Laufherbst das doch für mich war und mit einer neuen Bestzeit beim Halbmarathon im Feistritztal hat das Laufjahr 2017 einen würdigen, genialen Abschluss gefunden. Ehrlich gesagt war ich mir nicht so sicher, wie das jetzt wirklich ausgehen würde, nachdem ich nicht unbedingt 100% fit war und diese Verkühlung sowieso schon wochenlang mit mir rumgeschleppt hatte. Aber zum Glück wurde es schon ein paar Tage davor immer besser, also wollte ich es auf alle Fälle wagen und laufen. … Mehr Mein zweiter Halbmarathon mit Bestzeit – das war der Feistritztallauf

Mein neues Training nach Plan für den Feistritztal Halbmarathon

Wie schon angekündigt, kommt nun passend vor meinem allerletzten Highlight für dieses Laufjahr, dem Feistritztal Halbmarathon, ein kleiner Bericht über mein neues Training – mit Rico Keidel von Leidenschaft-ist-Talent.

Bis vor kurzem hätte ich mir ja eigentlich gar nicht vorstellen können, dass ich wirklich nach einem richtigen Plan laufe. Gut, ich habe schon versucht etwas Struktur in mein Training zu bekommen, aber das war dann auch vieles nur nach Gefühl. Und nachdem ich doch etwas Höhenluft geschnuppert hatte, wollte ich mich einfach noch mehr verbessern. … Mehr Mein neues Training nach Plan für den Feistritztal Halbmarathon

Meine 5 km Läufe – Vienna Night Run und Crazy 5k

5 km Läufe – das ist eigentlich so ein bisschen meine Angstdistanz. Das klingt jetzt vielleicht etwas absurd, aber es gibt hier ganz einfache Gründe dafür – es ist zu kurz, um auf dieser Länge mal kurz das Tempo zu drosseln (ach das mache ich einfach so gerne) und es ist zu lang, um jetzt wirklich richtig zu sprinten (zumindest für mich). Keine andere Distanz bringt mich wirklich so an meine Grenzen und bei keiner anderen fällt es mir wirklich immer so schwer. Und jetzt hatte ich die letzte Woche gleich zwei dieser Läufe vor mir. … Mehr Meine 5 km Läufe – Vienna Night Run und Crazy 5k

I did it – mein erster Halbmarathon in der Wachau

Nur wenige Tage ist er jetzt schon alt – mein allererster Halbmarathon. Irgendwie kommt es mir schon ganz weit weg vor und es ist auch alles etwas unwirklich. Seit März/April habe ich das konkrete Ziel, in dem Jahr einen Halbmarathon zu laufen, verfolgt, spontan habe ich mich dann tatsächlich im Sommer für die Wachau angemeldet und nun ist er wirklich schon vorbei. Aber mal schön der Reihe nach. … Mehr I did it – mein erster Halbmarathon in der Wachau