Mein spontaner Kurztrip nach Bad Ischl

2018-02-12-14-42-12-937
ich war in letzter Zeit sehr erledigt

Normalerweise plane ich meine Urlaube ja gerne schon über Monate hinaus, aber in letzter Zeit werde ich, was das anbelangt, immer spontaner und auch dieses mal habe ich ein tolles Wellness Angebot, welches von meiner Arbeit her angeboten wurde, gefunden und einfach zugeschlagen. Und ich muss sagen, dass ich einen Kurzurlaub mit Zeit für mich auch wirklich dringend benötigt habe.

Der ganze Stress der letzten Monate mit dem frühen Aufstehen (seit wir in der neuen Unternehmenszentrale keine fixen Arbeitsplätze mehr haben, ist das doppelt notwendig), dem harten Sportprogramm und dem Lernen mit dem großen Mädchen hat dann doch seine Spuren hinterlassen. Ich musste mal wieder dringend

cof
Fahrt nach Bad Ischl

schlafen, abschalten und einfach für mich sein und da kam dieses Angebot für Bad Ischl gerade richtig.

Viel wusste ich ja nicht über Bad Ischl, aber ich wollte mich hier einfach überraschen lassen und das Wichtigste war sowieso, dass ich einfach etwas zur Ruhe komme. Im Hotel angekommen war ich gleich sehr positiv überrascht, dass alles wirklich total nett, gemütlich und auch total schön gelegen war. Vor allem gingen gleich mehrere nette Wanderwege direkt vom Haus weg und das ist schon sehr fein, wenn man nicht weit fahren muss. Also wurde fürs Erste einmal etwas die Gegend erkundet und die Uferpromenade abends entlang spaziert. Am Abend konnte ich gleich den hoteleigenen Fitnessraum und Saunabereich austesten und so ging dieser erster Tag schon mal wirklich gut zu Ende.

cof

Der nächste Tag sollte ganz auf Wellness und Entspannen ausgerichtet sein, also verbrachte ich diesen Tag in der Eurotherme Bad Ischl. Diese ist nicht sonderlich groß, aber sehr lieb angelegt und der Saunabereich wirklich recht umfangreich. So konnte ich einen ganzen Tag wirklich nur ausspannen, lesen, schwimmen und vor allem auch schlafen. Einfach herrlich! Ein großer Vorteil dieser Therme ist sicherlich, dass sie bis 24:00 geöffnet hat und man dadurch wirklich überhaupt keinen Stress hat.


Am letzten Tag habe ich dann aber doch noch ein schlechtes Gewissen bekommen(so ganz ohne meinen Trainingsplan zu befolgen) und den Vormittag für eine schöne 2 Stunden Schnee-Berg-Wanderung genutzt. Das war herrlich, auch wenn die Strecke manchmal etwas abenteuerlich und das bergauf und bergab durch Schnee und Eis schon anspruchsvoller war. Es hat sich aber auf alle Fälle gelohnt und hat mir Lust auch noch mehr solche Bergwanderungen gemacht. Und auch diesen Tag habe ich dann noch gemütlich in der Therme ausklingen lassen.

Mein Fazit: Bad Ischl ist ein wirklich bezaubernder Ort, den ich auch gerne im Frühling/Sommer einmal besuchen möchte um hier noch mehr die Gegend zu erkunden. Die Therme ist total ok, aber für einen reinen Wellnessurlaub sind dann doch Bad Blumau oder die St. Martins Therme eher meine Favoriten. Aber es war toll und ich werde das sicher bald wieder einmal machen :).

Eure schlaflose Iris


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s